GRASSY1606J15F
Start Start

In Memory

RIP
Werner
March 2015



 

Follow DUST&BONES on:

 

DUST&BONES StraightShitDoomyRock OnTheRoad 2015!

Aktualisiert (Sonntag, den 15. März 2015 um 10:39 Uhr)

Upcomming live shows:

Mi. 15.04.2015
Live Club Bamberg
DUST&BONES

Sa. 30.05.2015
Club Zentral Stuttgart
DUST&BONES, Taken from None, etc.

Sa. 25.07.2015
48er Festival, Herrenberg
DUST&BONES, Breschdleng, uvm.

Sa. 14.11.2015
CLUB Backnang
DUST&BONES & Special Guests

More to come...
SeeYaCheerz D&B

Shows 2015

Sa. 31.01.2015
DUST&BONES Rocknacht am Brucher Hang
TSV Vereinsheim Lippoldsweiler

Fr. 13.03.2015
LKA Longhorn Stuttgart
Rock Open No. 14
DUST&BONES, uvm.



   

"FightTheBlackDog" now!

Aktualisiert (Sonntag, den 16. November 2014 um 13:18 Uhr)



Unser neues Video zu "FightTheBlackDog" jetzt auf unserem You Tube Channel. Das Video beinhaltet Livebilder unserer Show auf dem Dalmstock Open Air 2013... RockItDeEP!

See our new video "FightTheBlackDog" on our You Tube Channel
! The Video contains live footage of our show at the Dalmstock Open Air in Germany 2013... RockItDeEP!


 

"RockItDeEP" Reviews!

Aktualisiert (Dienstag, den 04. November 2014 um 20:25 Uhr)

"Eier, wir brauchen Eier […] Wer also auf erdige Rockmusik steht, wird hier eine knappe halbe Stunde lange an der richtigen Stelle gekrault werden […]"
Legacy #91 (12/15)


„Rock ‘n’ Roll ain’t no noise pollution“, sang Brian Johnson anno Blumenkohl und hatte damit sicher nicht nur seine eigene Kapelle, sondern auch Bands wie DUST & BONES aus Backnang im Ländle im Sinn […] Vor allem live dürfte der rotzige Mix aus Hardrock, Rock ‘n’Roll und ein wenig Punk ordentlich Arsch treten […]"
Rock Hard Magazin Vol. 326 (7/10)


"Genial finden wir die Betonung des Wortes “EP” in “DeEP”. […] Eine solide Rockproduktion und ein super Mix machen dieses Werk zu etwas Besonderem. Rock Fans, die es punkig mögen, können gerne bei Dust & Bones zugreifen."
SheWolf.eu (8/10)

"DUST & BONES überzeugen durch eindringliche Kick Ass Riffs mit einer Menge Groove. Die EP bringt es zwar nur auf eine Spielzeit von knapp 28 Minuten, dafür haben die sieben Songs aber alle eine Menge Charisma […]
MetalFactory.ch (7.6/10)


"Auf dem kurzen Silberling finden sich schön dreckig, verzerrte Gitarren. Eine leicht rohe und kratzige Stimme, die kraftvoll drückt […] Die Refrains gehen sofort ins Ohr und bleiben hängen. Der punkige Einschlag ist nicht zu überhören […]"
Metal Only (7/10)


Alle Reviews von Yeah bis Bäh ;-) hier!


   

Seite 1 von 2